Q-Tronic med Lasertechnologie

„Mit gebündeltem Licht vitalisierende Energie transportieren“

Seit Jahrzenten werden Effekte des Laserlichtes erfolgreich in der Medizin genutzt. Sie können nun von den Vorteilen dieser Methode profitieren. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Q-Tronic Laser sind sowohl in der Allgemeinmedizin, Dermatologie und Kosmetik nutzbar.

Die wesentlichen Eigenschaften des Laserlichtes sind von der besonderen Art der Strahlung abhängig. In der Dermatologie u. Kosmetik sind die photobiologischen Effekte des Q-Tronic med ausschlaggebend. Mit diesem Laser (klasse 3b ) wird schmerz- u. risikolos in die betroffenen Gewebestrukturen eingegriffen und dementsprechend reguliert.

Wirkungsprinzipien

Antiphlogistisch (entzündungshemmend)

  • erweiterte Microzirkulation
  • Bakteriostase, Virostase
  • erhöhte zelluläre Abwehrbereitschaft (Leuko-, Lymphozyten u.a.)
  • aktivierte unspezifische humorale Abwehr (Globulinfraktion u.a.)
  • verstärkte Phagozytose
  • verbesserter Zellstoffwechsel

Antiödematös (abschwellend)

  • verbesserte arterielle und venöse Mikrozirkulation
  • Aktivierung des Lymphgefäßsystems (Abnahme der Gewebeflüssigkeit u.a.)
  • erweiterte Phagozytose (Abtransport von Gewebeteilen und Blutbestandteilen)

Analgetisch (schmerzstillend)

  • Abnahme des Gewebedrucks und der Schmerzemittler
  • geringere Reizung der Schmerzrezeptoren
  • lokale Erhöhung der Reizschwelle
  • zentrale Schmerzsedierung (verringerte Reizleitung u.a.)

Gewebeparativ

Es wird einerseits durch die verbesserten Umgebungsbedingungen (antiphloggistische/antiödematöse Prozesse, Aktivierung des Blut- und Lymphsystems u.a.) und andererseits durch die Erweiterung des zellulären Stoffwechsels bestimmt, welche die Mitose und damit die Zellerneuerung fördern.

Photobiologische Effekte
  • entzündungshemmend
  • lindert Schwellungen
  • beschleunigt die Hämatomresorbtion
  • Anregung körpereigener Regenerationsprozesse
  • aktiviert den Stoffwechsel
  • Regeneration von Kapillaren und elastischem Gewebe
  • vermehrte Bildung von Collagen und Elastin
  • Verbesserung der Phagozytose
  • Anstieg der DNA- und Proteinsynthese
  • erhöht die Mikrozirkulation
  • erhöht die Zellteilung
  • erhöht die Narbenelastizität
  • fördert die Wundheilung
  • schmerzlindernd
Einsatzmöglichkeiten Therapie
  • Alle Herpesformen (z.B. Fieberblase)
  • Sinusitis (Nasennebenhöle)
  • Ödeme (Schwellungen)
  • Ekzeme, Neurodermitis
  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Muskulärer Hartspann
  • Nacken Schulter Schmerzen
  • Lumboischialgien / LWS Syndrom
  • Atrosen / Gicht
  • Frakturen (Knochenbrüche) im Ausheilungsprozess
  • Rupturen (Bänder-/Muskel-/Sehnenrisse)
  • Zerrungen / Prellungen
  • Tendovaginitis (Sehnenscheidenentzündung)
  • Bursitis (Schleimbeutelentzündungen)
  • Epikondylitis (Tennisarm)
  • Achillodynie (Achillessehnenentzündung)
  • Fersensporn
  • Hämatome (Blutergüsse)
  • Wundheilung
  • Ulcera (Geschwürbildung)
  • Ulcus cruris (Diabetischer Fuß)
Einsatzmöglichkeiten Kosmetik
  • Faltentherapie
  • Akne
  • Ekzeme
  • Überempfindlichkeit
  • Narben
  • Cellulite
  • Dehnungsstreifen
  • Nachbehandlung bei Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure
  • Nachbehandlung bei Keloidnarben und OP-Narben
  • Nachbehandlung bei Liposuction

Kontakt

Fachpraxis Anita Winkler
Schildbach 211
8230 Hartberg
AUSTRIA

Tel.: 03332/6005-400
E-Mail: info@massage-hartberg.at

Anfrage senden

Ihr Name (Pflichtfeld)

Betreff

Nachricht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close